Kinderhaus der Stadt Mitterteich

Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen zu den Lockdown-Regelungen ab Montag, den 15. Februar 2021

 

Stand 12. Februar 2021

 

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, dürfen Schulen und Kitas in Bayern erst wieder öffnen, wenn die Inzidenzzahlen unter 100 liegen. Leider ist es nun ja so, dass diese Zahlen im Landkreis Tirschenreuth weitaus höher sind. In diesem Fall dürfen wir  in unserem Kinderhaus weiterhin nur eine Notbetreuung anbieten. Bitte informieren Sie uns zeitnah, falls Sie eine Notbetreuung brauchen. Es gelten die Regelungen wie bisher. D.h. nehmen Sie die Notbetreuung nur in Anspruch, wenn Sie die Betreuung dringend brauchen und keine andere Betreuungsmöglichkeit haben. Auch bitten wir Sie, die zusätzlichen Krankentage Ihres Kindes in Betracht zu ziehen.

Informieren Sie sich bitte regelmäßig auf unserer Homepage über die neuesten Entwicklungen bzw. Regelungen in Bezug auf die Kindertagesbetreuung.

 

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft und Geduld und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team des Kinderhauses

 

 

Notbetreuung im Februar 2021 (Stand 25. Januar 2021)

Der Lockdown wurde bis Mitte Februar 2021 verlängert! 

Falls Sie auch in dieser Zeit eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, geben Sie bitte in Ihrer Gruppe oder bei der Leitung Bescheid.

Es gelten weiterhin die Regelungen wie bisher:

  • Notbetreuung bitte nur in Anspruch nehmen, wenn Sie keine andere Betreuungsmöglichkeit haben
  • Notbetreuung bitte nur in Anspruch nehmen, wenn Sie diese unbedingt brauchen
  • auch bitten wir Sie, Ihre zusätzlichen Krankheitstage in Betracht zu ziehen

 

Informationen zu den Lockdown-Regelungen in Kitas ab dem 11. Januar 2021 (Stand 06. Januar 2021)

  • Nach aktuellen Beschlüssen des bayerischen Kabinetts müssen Schulen und Kitas in Bayern voraussichtlich bis 31. Januar 2021 geschlossen bleiben. Es darf aber eine Notbetreuung, für Familien die es dringend brauchen und keine andere Betreuungsmöglichkeit zur Verfügung steht, angeboten werden. 
  • Zusätzlich erhält jedes Elternteil für jedes Kind (zusätzlich zu den bestehenden 10 Krankheitstagen) weitere 10 Tage für die Kinderbetreuung. Alleinerziehende  erhalten weitere 20 Tage. Um die Infektionszahlen möglichst gering zu halten, bitten wir Sie auch diese Möglichkeit in Betracht zu ziehen.
  • Falls Sie berufstätig sind oder aus anderen Gründen dringend eine Betreuung brauchen und keinerlei Möglichkeit haben Ihr Kind anderweitig zu betreuen, können Sie Ihr Kind für die Notbetreuung bis Freitag, den 08. Januar 2021 bis spätestens 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 09633/1691 oder per Email (kindergarten@mitterteich.de) bei uns im Kinderhaus anmelden. Bitte denken Sie auch daran, die benötigten Betreuungszeiten anzugeben. Diese Anmeldung ist verpflichtend und sollte auch nur in Anspruch genommen werden, wenn es keine andere Möglichkeit gibt.

 

  • Laut Staatsministerium gelten folgende Regelungen:

Die Regelungen, die bereits seit dem 16. Dezember 2020 in den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen gelten, finden auch nach dem 10. Januar 2021 weiterhin bis 31. Januar 2021 unverändert Anwendung. Das bedeutet konkret:

Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, organisierten Spielgruppen sowie Maßnahmen zur Ferientagesbetreuung bleibt grundsätzlich weiterhin untersagt. Die Aufrechterhaltung eines Notbetriebs ist in den Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, in der Ferientagesbetreuung sowie in organisierten Spielgruppen für Kinder für folgende Personengruppen zulässig:

  • Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können, insbesondere, wenn sie ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen,
  • Kinder, deren Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen Jugendämtern angeordnet worden ist,
  • Kinder, deren Eltern Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. SGB VIII haben,
  • Kinder mit Behinderung und Kinder, die von wesentlicher Behinderung bedroht sind.

Wir möchten nochmals eindrücklich an die Eltern appellieren, die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn eine Kinderbetreuung im häuslichen Umfeld nicht sichergestellt werden kann. Uns ist bewusst, dass wir ihnen hiermit viel abverlangen. Es geht nun jedoch darum, die Infektionszahlen nicht weiter in die Höhe zu treiben. Das Licht am Ende des Tunnels kommt durch den Impfstart im Dezember 2020 nun näher. Es bedarf allerdings noch einmal eines Kraftaktes der gesamten Gesellschaft, sich und andere vor einer Corona-Virus-Infektion zu schützen.

 

Informationen zu den Schutzmaßnahmen bezüglich des Coronavirus (aktualisiert am 30.12.2020)

Seitens des Gesundheitsamtes gibt es für die Kindertagesstätten in Bezug auf den Coronavirus und den damit verbundenen Hygiene-bzw. Schutzmaßnahmen immer wieder neue Änderungen. Wir bitten Sie deshalb, sich regelmäßig auf unserer Homepage über die neuesten Bestimmungen zu informieren.

Aktuelle Informationen seitens des Staatsministeriums für Reiserückkehrer (Stand 30.12.2020) finden Sie unter nachfolgendem Link: 

https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/201230_elternbrief_de.pdf

 

Während der Notbetreuung gelten für die Kinder, die einen Anspruch auf Betreuung haben, folgende Regelungen:

Kinder mit leichten Krankheitssymptomen wie Schnupfen oder gelegentlichen Husten dürfen die Einrichtung   besuchen!

Sollten weitere schwerere Krankheitssymptome wie Fieber , Durchfall, starker Husten ...dazu kommen, darf das Kind die Einrichtung wie bisher bekannt NICHT besuchen. Nach dem Abklingen der Symptome muss Ihr Kind weitere 48 Stunden zuhause bleiben. Sollten Sie nicht sicher sein, ob bei Ihrem Kind nur leichte Erkältungssymptome vorliegen, sprechen Sie uns bitte an oder halten Sie Rücksprache mit Ihrem Hausarzt bzw. Kinderarzt.

Diese Maßnahmen gelten bis auf Weiteres. Änderungen werden jedoch rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und die gute Zusammenarbeit!

 

Informationen zur Bring- und Abholzeit!

Bitte beachten Sie die folgenden Regelungen:

 

während der Bringzeit

  • dürfen Sie das Kinderhaus nicht betreten
  • klingeln Sie bitte bis 7.30 Uhr im Frühdienst und ab 7.30 in Ihrer Gruppe
  • muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden
  • muss auf ausreichend Abstand geachtet werden

während der Abholzeit

  • bleibt es weiterhin so, dass Sie bitte in Ihrer Gruppe klingeln. Wir ziehen Ihr Kind an und bringen es zu Ihnen an die Türe
  • ist ebenfalls eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen

 

In unserem Kinderhaus arbeiten wir weiter nach einem Schutz-und Hygienekonzept, welches sich am Rahmen-Hygieneplan des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit orientiert (Stand 22. Dezember 2020). Dazu beachten Sie bitte nachfolgenden Link:

https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/rahmenhygieneplan.pdf

 

Wir sind stets bemüht nach den Vorgaben des bayerischen Staatsministeriums für Frühpädagogik zu arbeiten. Diesbezüglich möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick geben, welche Richtlinien für Kindertagesstätten in Bayern zu berücksichtigen sind und welche Schutzmaßnahmen wir in unserem Kinderhaus ergreifen, damit wir alle gesund bleiben. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Handreichung  "Bildung, Erziehung und Betreuung in Zeiten von Corona"

https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/ifp-handreichung_kita.pdf

 

Unser aktueller Hygieneplan hängt zur Einsicht in unserem Eingangsbereich!

 

Die Arbeit läuft dir nicht davon, wenn du deinem Kind den Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht, bis du mit der Arbeit fertig bist.